Grundsteuerreform

Gut gerüstet die Grundsteuerreform bewältigen

Die Grundsteuer wird reformiert: Zum einen sind Sie unmittelbar als Grundstückseigentümer/-in oder mittelbar als Mieter/-in in Bezug auf die umlagefähigen Betriebskosten betroffen. Die Grundsteuerreform hat deshalb in der Praxis erhebliche Bedeutung. Die Erklärungen für alle über 30 Mio. Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe müssen voraussichtlich bereits zwischen dem 01.07.2022 und dem 31.10.2022 elektronisch eingereicht werden.

Um Sie bei der Erklärung der Grundsteuerwerte zu unterstützen wird derzeit eine Lösung durch unseren Softwarepartner DATEV entwickelt. Durch die Integration einer DATEV-Lösung mit Ihren persönlichen Daten sind wir zuversichtlich Ihnen einen so einfach wie möglichen Gesamtprozess anzubieten.